Malermeister Dennis Cremer 

Ihr Malermeister aus Perl für Luxemburg das Saarland und Trier. 

Herzlich Willkommen bei Ihrem Malermeister für Trier/Saarbrücken/Luxemburg! 


Malerarbeiten, Tapezieren und Renovierungsarbeiten sind Vertrauenssache, schließlich geht es um Ihre eigenen vier Wände. Eine professionelle und termingerechte Ausführung Ihrer Wünsche ist die Grundlage für Ihre Zufriedenheit. Diesem Grundsatz haben wir uns verschrieben – als Ihr Malermeister für die Großregion Trier / Saarbrücken / Luxemburg

Seit 2010 sind wir in den Bereichen Tapezieren / Malerarbeiten / Renovierungsmaßnahmen sowie Altbausanierung tätig. Für uns stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt: Tiefgehende Beratungsgespräche sind die Grundlage für unsere Arbeit. Ein termingerechter Abschluss des entsprechenden Auftrags liegt uns am Herzen. 

Auf die Qualität unserer Arbeit können Sie sich verlassen. Ausgebildete Mitarbeiter sowie der Mut zur Innovation sind zentrale Punkte unserer Firmenphilosophie. Höchste Präzision sowie Gewissenhaftigkeit gelten für uns als selbstverständlich, denn die beste Empfehlung für unseren Malerbetrieb sind Sie als zufriedener Kunde.

Möchten Sie mehr über uns und unseren Betrieb erfahren? Auf den entsprechenden Seiten können Sie sich einen Eindruck von unseren Leistungen (anhand von abgeschlossenen Arbeiten) sowie unserem Betrieb verschaffen. 




 Besuchen Sie uns auch auf:

 

 

Blog


Zurück zur Übersicht

28.06.2018

Wärmedämmung im Sommer? ;-)

Hallo liebe Blogleser, gerne möchte ich euch zu einem längeren Blogbeitrag begrüßen (ich hoffe es folgen noch viele weitere) und mich für euer Interesse bedanken. In diesem Beitrag geht es um das liebe Geld, wenn auch im übertragenen Sinne – nämlich die Wärmedämmung.

Wärmedämmung - ein Thema nur im Winter?
Wie sicherlich jeder weiß, sorgt eine gute Wärmeisolation für geringere Heizkosten im Winter. Gerade bei sehr alten Gebäuden ist die Dämmung oft mehr schlecht als recht ausgeführt, was jede Heizperiode einiges an Geld kosten kann, da ein großer Anteil der Wärme nach außen gelangt und so verpufft. Aber auch im Sommer sorgt eine schlechte Wärmedämmung für unangenehmes Klima und somit verringerte Wohnqualität. Es lohnt sich also zu jeder Jahreszeit (auch jetzt im Sommer, in dessen schönen Sonnenschein ich diesen Beitrag gerade verfasse) sich um das Thema Wärmedämmung Gedanken zu machen.

Ein kleiner Exkurs: Generell hat Wärme die Tendenz, zum Kalten hin abzufließen – so setzt sich im Winter die warme, geheizte Luft an den kalten Außenwänden ab. Umso kälter diese sind, desto mehr Wärme geht verloren; also ist der entscheidende Faktor das Material (bzw. dessen Wärmeleitfähigkeit), welches sich zwischen dem Wohnraum und Außenbereich befindet. Dies ist sehr gut vergleichbar mit einem Thermobecher, der durch seine speziellen Wände die Wärme ebenfalls sehr lange halten kann.

Mit professioneller Wärmeisolation teure Folgeschäden vermeiden
Neben diesem offensichtlichen Nutzen schützt eine gute Fassadendämmung auch die eigentliche Bausubstanz vor der Witterung und vermeidet so kostspielige und schwer zu behebende Schäden. Ein geläufiges Beispiel hierfür sind Risse in der Fassade, durch die Feuchtigkeit eindringen kann. Andere Beispiele sind Lärmschutz oder (bei Steinwolle) Brandschutz.

Last but not least leistet man natürlich einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz, da Heizenergie gespart wird. Und ästhetische Gründe für eine spezielle Wärmedämmung gibt es auch noch: Die Fassade kann nach eigenem Gusto verschönert werden. Ich selbst setze auf Wärmedämm-Systemlösungen von Brillux. Meine Erfahrung in deren Anwendung war durchweg positiv, was für euch als Kunden einwandfreie Ergebnisse und zeitnahe Fertigstellung bedeutet.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Beitrag den einen oder anderen interessanten Punkt zum Thema Wärmedämmung am Haus vermitteln und grüße herzlich aus Perl.

Möchtet ihr ein unverbindliches Angebot zur Wärmedämmung an eurem Objekt? Dann zögert nicht mich zu kontaktieren :-)



Zurück zur Übersicht